Verlautbarungen

Des BTV zu den Dopingfällen "Opal Venus" und "Zeta Jones Venus"

Die Rennleitung des BTV hat in 1. Instanz durch den Vorsitzenden Harald Tschürtz sowie den weiteren Mitglieder Ferdinand Breinschmid und Dr. Isabella Copar nach durchgeführten mündlichen Verhandlungen am 20.09.2018 und die Berufungskommission der Zentrale für Traber-Zucht und -Rennen in Österreich hat in 2. Instanz durch den Vorsitzenden Dr. Peter Truzla sowie die weiteren Mitglieder Karl Tordy und Adolf Gokesch nach durchgeführten mündlichen Verhandlungen am 23.01.2019 nach Einsprüchen von Trainer Gregor Krenmayr vom 06.10.2018 in den Dopingangelegenheiten "OPAL VENUS" und „ZETA JONES VENUS“ folgende Beschlüsse gefasst:

Weiterlesen: Des BTV zu den Dopingfällen "Opal Venus" und "Zeta Jones Venus"

 

Verlautbarung des Badener Trabrennvereins

Zu "Vrai Lord"

Die Rennleitung des BTV hat in 1. Instanz durch den Vorsitzenden Harald Tschürtz sowie die weiteren Mitglieder Christian Steinmeyer und Ferdinand Breinschmid in der Dopingangelegenheit "VRAI LORD" nach durchgeführter mündlicher Verhandlung am 10.02.2019 folgende BESCHLÜSSE gefasst: (ACHTUNG) Gegen das Urteil der 1. Instanz hat Trainer Gerhard Mayr die Möglichkeit bei der Zentrale Berufung einzulegen, gegen das Fahrverbot ab 18. Februar 2019 gibt es allerdings keine aufschiebende Wirkung!

Weiterlesen: Verlautbarung des Badener Trabrennvereins

 

Verlautbarung des BTV

Angelegenheit "VRAI LORD"

Die Rennleitung des BTV hat in 1. Instanz durch den Vorsitzenden Harald Tschürtz sowie die weiteren Mitglieder Christian Steinmeyer und Dr. Isabella Copar in der Dopingangelegenheit "VRAI LORD" nach durchgeführter mündlicher Verhandlung am 17.12.2018 folgende BESCHLÜSSE gefasst - ACHTUNG: gegen das Urteil der 1. Instanz hat Trainer G. Mayr die Möglichkeit bei der Zentrale Berufung einzulegen, für das ausgesprochene Fahrverbot ab 02.01.2019 gibt es allerdings keine aufschiebende Wirkung! 

Weiterlesen: Verlautbarung des BTV

   

Verlautbarung des Badener Trabrenvereins

Offener Fall "Vrai Lord"

Die beantragte Auswertung der B-Probe im Labor LCH Verrieres le Buisson / Frankreich bestätigte das Ergebnis der A-Probe.

Damit treten folgende verschuldensunabhängige Strafautomatiken in Kraft:

Pferd Vrai Lord: Startverbot vom 19.11.2018 bis einschließlich 18.12.2018 in allen UET-Ländern

Trainer Gerhard Mayr: Fahrverbot vom 26.11.2018 bis einschließlich 02.12.2018 in allen UET-Ländern

Die Rennleitung des BTV unter dem Vorsitz von Harald Tschürtz wird den Dopingfall in den nächsten Wochen verhandeln und über weitere Maßnahmen/Strafen entscheiden.

 

Verlautbarung des BTV zum Fall „VRAI LORD“

Beim Pferd "Vrai Lord" (Besitzer: Stall Antonshof/ Trainer: Gerhard Mayr) wurde nach seinem Sieg in Baden am 11. 9. 2018 im X. Rennen eine Dopingprobe abgenommen, die bei der Auswertung im Labor LGC/ Fortham ein positives Ergebnis erbrachte (Substanz: Naproxen).

Besitzer und Trainer wurden informiert und hatten bis Montag, 22.10.2018 (24:00), die Möglichkeit eine Auswertung der B-Probe zu beantragen und haben diese nun auch in Anspruch genommen.

Somit erhält das Pferd, aufgrund des offenen Verfahrens, bis auf weiteres Startverbot.

   

Seite 2 von 3

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.