Werbeauto

Ninobility Sponsor 

Trabrennverein Baden - Facebook

BTV Newsletter

Auch heuer gibt es einen Newsletter!

Wie schon in den Vorjahren verschickt der BTV auch 2020 einen Newsletter mit allen Informationen des Vereines. Wer einen solchen bekommen möchte braucht sich nur mit Bekanntgabe der Email-Adresse unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  anzumelden!

  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien

Online Wetten

Der Badener Trabrennverein kooperiert wie schon in den Vorjahren auch in der Saison 2020 mit dem renommierten deutschen Pferdewettanbieter trotto.de. Alle Rennen sind über das Internet exklusiv auf www.trotto.de online bewettbar und per Livestream mit zu verfolgen. 

alt

 


Aussenwetten

In der heurigen Saison werden die Rennen in Baden auch über unseren Wettpartner ADMIRAL zu bewetten sein.

alt

Eine Übersicht der Filialen, in denen die Bewettung der Badener Rennen angeboten wird, finden Sie hier => Wettfilialen ADMIRAL


Wetten leicht gemacht!

Eine kleine Wette macht jedes Pferderennen noch spannender! Um bei der Vielzahl von Wettmöglichkeiten den Überblick zu bewahren, und die für Sie passende Wettart zu finden, haben wir eine kurze Wettanleitung zusammengestell:   

=> Wettanleitung für den Neuling


Gastronomie

In Kürze erfahren Sie alles Wissenswerte über unsere Gastronomie an dieser Stelle.

Nachschau 11.08.2020

Die Damen bleiben die Meisterfahrerinnen

Über 1,2 Millionen € Umsatz in Frankreich!

Baden, am 11. August. – Nur zwei Tage nach dem großen Zuchtrenntag fand eine Lunch-Matinee statt, deren Zuspruch überraschend stark ausfiel. Aber nicht nur vor Ort selbst – über 16.000,- Euro Umsatz waren auch da nicht übel –, sondern vor allem natürlich beim PMU-Partner in Frankreich, dort wurden gar über 1,2 Mio Euro auf die vier Rennen gewettet. Im sportlichen Fokus stand das Finale zur Badener Amateurfahrer-Meisterschaft („BAM“), das wie schon in den letzten beiden Jahren in Damenhand blieb, heuer schlug Championesse Lisa-Marie Weil mit dem großartigen Chuckaluck zu.

Sportlich nahm noch knapp vor „High Noon“ zum Auftakt Stravinskij Bigi für sich ein, der mit Amateur Thomas Royer in 1:16,5a/ 2100 sicher vor den Außenseitern Fast Moi und Nostradamus Face reüssierte. – Auch das zweite Rennen stand unter dem Geburtstagsmotto für Walter Bauer: Seine in Baden 100%ige Sieg-Performance in den Bewerben der „Tour Trotteur Francais“ setzte da Martin Redl fort, um mit Azov dank 1:18,5/ 2125 den lange führenden Boogie Pat (Dominik Duda) unter Kontrolle zu bringen.

altIn Frankreich wie auf der Bahn in Baden hatte im Helene-Musa-Memorial Power BMG (Gerhard Mayr) die weitaus meisten Anhänger, die er beim fünften Jahressieg in der Tagesbestmarke von 1:15,2a/ 1600 auch nicht enttäuschte. – Ehe mit dem Hubert-Brandstätter-sen.-Gedenkrennen die Badener Amateurfahrer-Meisterschaft entschieden wurde. Obwohl Chuckaluck keineswegs einen einfachen Verlauf hatte und im Schlussbogen neben Eagle Greenwood (Thomas Royer) und Iron Beuckenswijk (Christian Mayr) durch die dritte Spur musste, schlug in 1:17,1/ 2600 das Pendel doch sicher zugunsten des 19:10-Favoriten aus.

Aus allen Geplänkeln des „Freunde“-Rennens hielt sich zum Abschluss Hermann Gruber mit Dominator Venus heraus, stieg auf der letzten Gegengerade über das Feld und gewann in regelrecht sensationellen 1:16,4a/ 2100. „Da macht sich das Aufstehen um zwei Uhr früh dann doch bezahlt“, strahlte Besitzer Franz Josef Gruber.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.