Trabrennverein Baden - Facebook

BTV Newsletter

Auch heuer gibt es einen Newsletter!

Wie schon in den Vorjahren verschickt der Badener Trabrennverein auch 2018 einen Newsletter mit allen Informationen des Vereines. Wer einen solchen bekommen möchte braucht sich nur mit Bekanntgabe der Email-Adresse entweder über Facebook oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  anzumelden!

  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien

Ausschreibungen 2018

Die Ausschreibungen für die Rennen im ersten Meeting 2018 finden Sie hier!

» Ausschreibungen 2018 - I. Meeting «

» Ausschreibungen 2018 - II. Meeting «


Online Wetten

Der Badener Trabrennverein kooperiert wie schon in den Vorjahren auch in der Saison 2018 mit dem renommierten deutschen Pferdewettanbieter trotto.de. Alle Rennen sind über das Internet exklusiv auf www.trotto.de online bewettbar und per Livestream mit zu verfolgen. 

alt

 


Aussenwetten

In der heurigen Saison werden die Rennen in Baden auch über unseren Wettpartner ADMIRAL zu bewetten sein.

alt

Eine Übersicht der Filialen, in denen die Bewettung der Badener Rennen angeboten wird, finden Sie hier => Wettfilialen ADMIRAL


Wetten leicht gemacht!

Eine kleine Wette macht jedes Pferderennen noch spannender! Um bei der Vielzahl von Wettmöglichkeiten den Überblick zu bewahren, und die für Sie passende Wettart zu finden, haben wir eine kurze Wettanleitung zusammengestell:   

=> Wettanleitung für den Neuling


Partner

Banner

Nachschau 08.07.2018

Ulena Car und Giampaolo Minnucci in der „Meisterschaft“ überlegen

Der „Mister Varenne“ begeisterte!

Der zweite Saisonrenntag bei „Traben hautnah“ mit der 3. Internationalen Meisterschaft im Mittelpunkt hielt, was er im Vorfeld versprochen hatte. Bei perfektem Wetter erschienen die Besucher in Scharen und sahen ein Hauptrennen vom Feinsten. Der BTV durfte daraufhin mit einem Wettumsatz von fast 88.000 Euro bilanzieren und feststellen, dass die Veranstaltung sowohl bei den Zuschauern als auch den Sponsoren und auch der gesamten Gästeschar sehr gut angekommen war. Die vier PMU-Rennen bescherten übrigens in Frankreich mit rund 900.000 Euro ebenfalls enormen Zuspruch!

Gehen wir gleich in medias res zu der mit 20.000 Euro dotierten „3. Internationalen Meisterschaft von Baden“, ausgetragen in memoriam Herbert Hofer. Der nach gehöriger Verspätung seines Fluges gerade noch rechtzeitig in Schwechat angekommene Giampaolo Minnucci „flog“ mit Ulena Car gleich weiter an die Spitze des Feldes. Dort konnte er das Tempo in Folge etwas drosseln, um auf der letzten Halben wieder richtig Gas zu geben. Der Triumph war der vorjährigen Badener-Meile-Siegerin in 1:14,7a/ 2100, die auf Sieg stolze 61:10 brachte, somit nicht mehr zu entreißen.

Drei Längen zurück endete mit viel Speed 26:10-Favorit Super Fez (Gabriele Gelormini) auf dem Ehrenplatz, als Dritter legte Stark Bi (Rudolf Haller) viel Ehre für heimische Farben ein. Dahinter gingen die weiteren Prämien an Electric Light (Jos Verbeeck), Palema Photo (Erich Kubes) und Sogno d’Amore (Pietro Gubellini).

Anschließend sorgte der „Varenne-Kultdriver“ Giampaolo Minnucci für viel Show vor der Haupttribüne und ließ sich lautstark feiern. Als nach den Interviews plötzlich das Pferd nicht mehr da war, sondern schon im Stall, rannte Besitzer Stefano Ricci höchstpersönlich dorthin, um sie zurückzuholen – und auch Ulena Car konnte mit kleiner Verspätung die Ovationen der Fans erleben. Übrigens nahm schon die Vorstellung der Fahrer in den schmucken Karossen des „Sports Car Club“ sehr für sich ein!

Auch die drei weiteren höher dotierten PMU-Bewerbe brachten großen Sport. Zunächst entriss Lady Muscles (Gerhard Mayr) dem hohen Favoriten HP Smek (Gregor Krenmayr) einen schon sicher geglaubten Sieg. Der Derbysieger von 2014 kam zu Beginn des Einlaufs von den Beinen, behielt aber Rang zwei vor What A Babe (Klaus Dresel), da er rechtzeitig auspariert war. – Dann sorgte im Preis der Firma Ankerbrot der bayerische Gast RitchiRich Diamant (Gerhard Biendl) dank eines tollen Tempolaufs und einem klaren Erfolg über den Italo-Slowenen Paolendry Like (Mitja Slavic) sowie Meilo Mo (Mario Zanderigo) für die Tagesbestmarke von 1:14,1a/ 1600.

Schließlich durfte nach dem Preis der Atlas Genossenschaft Österreichs Amateur-Champion Thomas Royer ausgiebig jubeln. Denn es ist nicht alltäglich, als „Gentlemen-Fahrer“ einen Mann wie Pietro Gubellini (5.554 Karrieresiege) zu bezwingen. Royer gelang dies mit seinem Stravinskij Bigi in starken 1:15,4a/ 1600, indem er „Pippo“ nach einem sehenswerten Finish in die Knie zwang.

Wie dieser Stravinskij Bigi ist auch die Stute Saxicola Jet in Italien geboren. Sie gewann wiederum mit dem serbischen Amateur Milan Kovacevic im Franz-Lorenz-Memorial der Amateure. Auch er fuhr frenetisch jubelnd über die Ziellinie – auch ein Ausdruck der allgemeinen Stimmung, die sich auf die Aktiven übertrug.

Eingeleitet wurde der Tag von MS Neymar (Josef Maier), dessen 1:17,3a/ 2100 angesichts zum Teil weiter Außenspuren beeindruckten. Wie „Neymar“ (der übrigens nicht wehleidig zu Boden sank…) siegten auch Blackjack Venus (Sabine Meßlehner) und Uschi Venus (Gregor Krenmayr) innerhalb von acht Tagen schon zum zweiten Mal heuer in Baden! – Dazwischen war das internationale „Ladies Race“ über die Bühne gegangen. Da führte lange Zeit die Italienerin Jessica Pompa (mit Joyce Venus), ehe sich auf den letzten Metern doch noch Lokalmatadorin Nadja Reisenbauer mit Xena Venus in sehr schnellen 1:17,4a/ 2100 durchsetzte.

Zwischendurch für eine kleinere Überraschung sorgte JS Tolstoy, für den Rudi Haller als Catchdriver verpflichtet worden war. Zum Abschluss war dann nochmals Gerhard Mayr zur Stelle, der mit Iron Beuckenswijk in rasanten 1:16,3a/ 1600 reüssierte. Womit Mayr das einzige Fahrerdouble des Tages glückte.

Dass alles gut geklappt hatte, freute natürlich die Verantwortlichen selbst am meisten, zudem durfte sich der BTV über zwei schöne Jackpots freuen, die für 15. Juli zustande kamen – über einen in der Dreierwette (2.695,--) und über den ersten heuer in der Super76-Wette, der mit 7.389,45 Euro gleich fulminant ausfiel. Dabei wurde der „Sechser“ erraten und brachte mit über 500,- Euro auch eine schöne Quote.

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.