Trabrennverein Baden - Facebook

BTV Newsletter

Auch heuer gibt es einen Newsletter!

Wie schon in den Vorjahren verschickt der Badener Trabrennverein auch 2018 einen Newsletter mit allen Informationen des Vereines. Wer einen solchen bekommen möchte braucht sich nur mit Bekanntgabe der Email-Adresse entweder über Facebook oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  anzumelden!

  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien

Ausschreibungen 2018

Die Ausschreibungen für die Rennen im ersten Meeting 2018 finden Sie hier!

» Ausschreibungen 2018 - I. Meeting «

» Ausschreibungen 2018 - II. Meeting «


Online Wetten

Der Badener Trabrennverein kooperiert wie schon in den Vorjahren auch in der Saison 2018 mit dem renommierten deutschen Pferdewettanbieter trotto.de. Alle Rennen sind über das Internet exklusiv auf www.trotto.de online bewettbar und per Livestream mit zu verfolgen. 

alt

 


Aussenwetten

In der heurigen Saison werden die Rennen in Baden auch über unseren Wettpartner ADMIRAL zu bewetten sein.

alt

Eine Übersicht der Filialen, in denen die Bewettung der Badener Rennen angeboten wird, finden Sie hier => Wettfilialen ADMIRAL


Wetten leicht gemacht!

Eine kleine Wette macht jedes Pferderennen noch spannender! Um bei der Vielzahl von Wettmöglichkeiten den Überblick zu bewahren, und die für Sie passende Wettart zu finden, haben wir eine kurze Wettanleitung zusammengestell:   

=> Wettanleitung für den Neuling


Partner

Banner

Nachschau 27.08.2017

Aktualisiert: Mittwoch, den 30. August 2017 um 18:02 Uhr Erstellt: Mittwoch, den 30. August 2017 um 17:58 Uhr

I Love You Darling springt – Freeman Venus gewinnt

Franz Konlechner ist der „Mister Zucht-Preis“!

Auch der „Glücksrenntag“ erfüllte alle Erwartungen: Der BTV hatte erneut Wetter“glück“ (die drohenden Wolken zogen allesamt vorbei), und Massenbesuch bescherte das nächste Umsatz-Plus gegenüber dem Vorjahr. Im sportlichen Mittelpunkt stand natürlich der 45. Große Badener Zucht-Preis der Dreijährigen um eine Dotation von 15.000,-- Euro. Nach einem Startfehler der irritierten 16:10-Favoritin I Love You Darling (Gregor Krenmayr) absolvierte Freeman Venus an der Spitze beinahe ein Walkover.

Der mit 47:10 am Toto relativ hoch gehandelte Freeman Venus konnte in Folge das Tempo etwas herausnehmen, legte auf der Schlusshalben problemlos zu und triumphierte in 1:17,6a/ 2100 keineswegs „glück“lich. Für Franz Konlechner war es der bereits sechste Erfolg in diesem Badener Zuchtrenn-Klassiker seit 1993. Nur noch Johann Scherber rangiert mit einem Zähler mehr (alle erzielt in den Jahren 1878 – 1987) vor ihm.

Der einzige Kontrahent, der im Finish den Anschluss wahrte, war Juwel Venus (Erich Kubes), der seinen Sieg von Modena mehr als bestätigte und für die Zukunft wohl stark zu beachten sein wird. Klar dahinter erbrachte 1.019:10-Außenseiter Credit Venus (Dominik Holtermann) als Dritter eine echte Sensation, da er diese Platzierung noch dazu durch die Todesspur erarbeitete.

Konlechner hatte sich zuvor bereits mit Zeppelin Venus „aufgewärmt“. Auch Champion Hubert Brandstätter jun. feierte gleich zu Beginn durch Raphael Venus (8. Sieg heuer/ 4. Sieg in Baden) und Debütant Mephisto G ein lupenreines Double. Welches außerdem Mario Zanderigo schaffte, der im Privatrennen „Künstler helfen Künstlern“ (mit Aristocat SR) und im Freien Handikap (mit Diva Newport) reüssierte.

Gar ein Triple schaffte indes Rekord-Champion Gerhard Mayr dank dreier „Erstgetippter“. Im „Baby-Race“ der Zweijährigen hatte er mit Zukunfts-Preis-Kandidatin Vivien Venus – die dabei aber feine 1:21,7a/ 1600 trabte – ziemlich leichtes Spiel. Dann scorte er mit Kiwi Superstar in tollen 1:15,8a/ 1600 gegen den Meisterschafts-Rivalen Hubert Brandstätter jun. (Fleur de Lee Venus). Und zum Abschluss rettete er sich mit Evita Viking (= 7. Jahressieg) in der herausragenden Tagesbestmarke von 1:14,6a/ 1600 gegen den anstürmenden Born Alone (Carsten Milek) gerade noch mit einer Nasenlänge Vorsprung ins Ziel. Da war auch „Glück“ dabei. – Dazu scorte für Mayr als Trainer noch Bruder Christian im zweiten Amateurfahren durch Toss Dance AD, der sich als größter Außenseiter des Tages (182:10) mit einer Kopflänge Vorsprung ins Ziel kämpfte.

Womit Toss Dance AD auch verantwortlich war für den nächsten Jackpot in der „Super76“-Wette. – Ein wenig sicherlich auch Top Star Venus (Christian Ehrensberger jun.), der nämlich im ersten TSK-Bewerb Julius (Gundula Bauer) knapp in die Schranken wies. Somit warten am 12. September immerhin exakt 11.806,46 Euro als Jackpot auf möglicherweise einen oder mehrere „glück“liche Spieler. Deswegen nicht mehr, da Sechser abermals zahlreich erraten worden waren. Somit auch in dieser Stelle wiederum der Hinweis: Die bis 2016 angebotene „Super6“-Wette wäre nur ein einziges Mal (am 30. Juli) nicht getroffen worden.

Bleiben noch die Favoritensiege von Bardolino Venus (Christoph Fischer) und Opal Venus (Gregor Krenmayr) zu erwähnen. Und natürlich der Umstand, dass die Mega-Tombola an diesem „Glücksrenntag“ auch heuer wieder „mega“ angenommen wurde. Den KIA Rio aus dem Autohaus Aigner & Hauke, Berndorf, gewann übrigens „Glücks“kind und Rennbahn-Restaurateur Klaus Schön („Pegasus“), der neue Besitzer von „Bonsoir Venus“ hatte sich hingegen bis zum Verfassen dieser Zeilen noch nicht gemeldet – bitte, die Gewinnliste auf dieser Homepage genau studieren!

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.