Vorschau 14.07.2019

Am neuen Themen-Renntag „badsooßbrunn“:

31. Österreichisches Stuten-Derby mit Jos Verbeeck als Star-Catchdriver

Schlag auf Schlag geht es bei „Traben Hautnah“ weiter. Am kommenden Sonntag, 14. Juli, findet ab 15:30 Uhr bereits der nächste wichtige Renntag statt. Im Mittelpunkt steht nämlich das „Blaue Band“ der Pferde-Damen, das 31. Österreichische Stuten-Derby um Preisgelder in Höhe von 7.500 Euro. Dies passt natürlich ideal zu den „3 der Thermenregion“, die sich unter dem gemeinsamen Begriff „badsooßbrunn“ zu einer Interessens-Gemeinschaft zusammengetan haben und die ein Doppelsitzer-Rennen mit acht Damen aus ihrer Mitte bestreiten (= 2. Rennen). Übrigens wird eine der Damen neben ihr niemand Geringeren als den vierfachen Prix-d’Amérique-Sieger Jos Verbeeck sitzen haben! Dies sei auch an dieser Stelle schon angemerkt, da es bei „Dandy Venus“ diese Fahrer-Berichtigung geben wird.

Jos Verbeeck wurde für diesen Tag vom Stall Amanda verpflichtet und startet natürlich vor allem auch im Stuten-Derby mit der chancenreichen Ella F. Geht die Raja-Mirchi-Tochter glatt, zählt sie für uns – wie auch Stallgefährtin Unforgettable (Hubert Brandstätter jun.) – auf jeden Fall zum engsten Favoritenkreis. – Zumal Mon Cherrie Venus (Gregor Krenmayr) zuletzt sowohl im Derby-Versuchsrennen als auch im „großen“ Derby enttäuschte und die Derby-Vierte, Tirana (Christoph Fischer), ihre tolle Leistung vom 16. Juni erst einmal bestätigen muss.

Erfreulich ist in jedem Fall, dass insgesamt zehn „Ladies“ den Kampf aufnehmen. Hinter dem genannten Quartett sehen wir Vivien Venus (Gerhard Mayr), Anabelle Venus (Carsten Milek), Monstergirl JDS (Karl Höbart) und My Day Venus (Georg Gruber jun.) als die nächsten Platz-Anwärter, wiewohl Rosetta (Erich Handlos) und Quuenie (Martin Redl) bestimmt auch mit einer kleinen Prämie spekulieren.

Dieser Renntag mit neun Rennen steht ansonsten unter dem Motto „knackiger Ablauf – tolle Wett-Gelegenheiten“. Es beginnt im 1. Rennen mit einem Mega-Viererwette-Jackpot in Höhe von 3.438,- Euro, wobei die mögliche Sieger-Bank sicherlich Iron Beuckenswijk (Gerhard Mayr) darstellt. – Außerdem:

3. – 9. Rennen: Auszahlungs-Garantie in der Super76-Wette 6.000,- Euro!

6. Rennen: Auszahlungs-Garantie in der Einlaufwette: 1.000,- Euro!

8. Rennen (= Stuten-Derby): Auszahlungs-Garantie in der Viererwette: 2.000,- Euro!

9. Rennen: Auszahlungs-Garantie in der Dreiwette: 1.500,- Euro!

Gerade auch dieses abschließende 9. Rennen hat es mit dem wahrscheinlichen Duell zwischen dem Derby-Zweiten Hot Hulk (Johann Lichtenwörther) und dem Derby-Dritten Amigo Venus (Franz Konlechner) in sich. Beide proben hier natürlich für das St. Leger am 28. Juli. Wobei wir einmal mehr gerne anmerken wollen, dass „Amigo“ beim Badener „Glücksrenntag“ 2016 als Tombola-Preis um 5,- Euro zu gewinnen war und bis dato bereits über 27.500,- Euro auf sein Konto bringen konnte…

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.