Trabrennverein Baden - Facebook

BTV Newsletter

Auch heuer gibt es einen Newsletter!

Wie schon in den beiden Vorjahren verschickt der Badener Trabrennverein auch 2017 einen Newsletter mit allen Informationen des Vereines. Wer einen solchen bekommen möchte braucht sich nur mit Bekanntgabe der Email-Adresse entweder über Facebook oder unter   Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  anzumelden!

  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien

Ausschreibungen 2017

Die Ausschreibungen für die Rennen im ersten und zweiten Meeting 2017 finden Sie folgend:

Ausschreibungen - 1. Meeting 2017 (Juli)

Ausschreibungen - 2. Meeting 2017 (August)

Ausschreibungen - 3. Meeting 2017 (Sept.)


Online Wetten

Der Badener Trabrennverein kooperiert wie schon im Vorjahr auch in der Saison 2017 mit dem renommierten deutschen Pferdewettanbieter trotto.de. Alle Rennen sind über das Internet exklusiv auf www.trotto.de online bewettbar und per Livestream mit zu verfolgen. 

alt

 


Aussenwetten

In der heurigen Saison werden die Rennen in Baden auch über unseren Wettpartner ADMIRAL zu bewetten sein.

admiral sportwetten150

Eine Übersicht der Filialen, in denen die Bewettung der Badener Rennen angeboten wird, finden Sie hier => Wettfilialen ADMIRAL


Wetten leicht gemacht!

Eine kleine Wette macht jedes Pferderennen noch spannender! Um bei der Vielzahl von Wettmöglichkeiten den Überblick zu bewahren, und die für Sie passende Wettart zu finden, haben wir eine kurze Wettanleitung zusammengestell:   

=> Wettanleitung für den Neuling


Partner

Banner

Nachschau 12.09.2017

Erstellt: Mittwoch, den 13. September 2017 um 10:30 Uhr

Nach der „Meisterschaft“ auch in der „Meile“ das Motto:

Viva Italia!

Der abschließende Renntag der Jubiläumssaison „125 Jahre Badener Trabrenn-Verein“ brachte nochmals ganz großen Sport. Trotz der deutlich kühleren Witterung durfte man aber auch mit Wettumsatz und Besuch sehr zufrieden sein, vor allem wurde auch aus Frankreich auf die acht PMU-Bewerbe ein tolles Umsatzergebnis übermittelt. Insgesamt wurden heuer auf diese Art und Weise in 25 Rennen mehr als 7,5 Millionen Euro nach Baden gespielt!

Auch wenn die 53. Internationale Badener Meile mit Preisgeldern von 10.000 Euro gar nicht das höchstdotierte Rennen des Abends war, so stach sie aber doch als das klar interessanteste hervor. Start – Ziel setzte sich dabei die 4j. italienische Stute Ulena Car in starken 1:13,2a/ 1609 gegen ihre ständige Verfolgerin Sherie (Hubert Brandstätter jun.) sowie Othello Victory (Christoph Fischer) durch. Das war immerhin die viertschnellste Marke aller Zeiten bei „Traben hautnah“ und natürlich Saisonrekord 2017.

Ihr Fahrer, Paolo Speziali, erstmals überhaupt außerhalb Italiens am Start (!), realisierte zudem durch die imponierende Dreijährige Vichy Grif (1:16,5a/ 2100) ein herausragendes Double und zeigte sich zusammen mit dem Trainer (Paolo Romanelli) und den Besitzern hellauf begeistert: „Eine tolle Stimmung hier, die Siegerparaden zu fahren, war eine helle Freude.“ Da sollte er einmal an einem Sonntag vor vollem Haus da sein…

Jedenfalls war 2017 vor allem auch für die Italiener eine Reise hierher wert, hatten sie doch schon in der „Internationalen Meisterschaft“ durch Samurai BE vor Sing Hallelujah einen Doppelerfolg gefeiert.

Aber auch Gregor Krenmayr durfte über ein gelungenes Finale jubeln. Im „KR-Hochstaffl-Ehrenrennen“ (um gar 11.000 Euro!) nutzte er einen fatalen Fehler des hohen Favoriten Muscle Boy As im Finish aus, um Dreamboy AS dank 1:17,5/ 2625 zu einem überlegenen Sieg über Orange Venus (mit Stargast Jos Verbeeck) und Feel the Wind (Erich Kubes) zu führen. – Später reüssierte Krenmayr außerdem mit Opal Venus, der zu seinem dritten Baden-Erfolg in Serie gelangte.

Gleichfalls ein Double schaffte Hausherr und Champion Hubert Brandstätter jun., der sich mit dem Franzosen Bonheur du Vivier sowie zum endgültigen Abschluss mit dem 3j. Talent Mephisto G auf die Ehrenparade begab.

Ein ganz wichtiger Bewerb war aber natürlich auch der 25. Badener Zukunfts-Preis der Zweijährigen (um 5.000 Euro), der mit einem durchaus imponierenden Sieg der in Tschechien trainierten Monstergirl JDS endete. Dieter Marz ließ Favoritin Vivien Venus (Gerhard Mayr) zwischendurch nur kurz gewähren, holte die Führung bald wieder zurück und gewann in 1:20,1a/ 1600 überlegen vor der nach Fehler sehr starken Obs (Josef Sparber) und Vivien Venus.

Gerhard Mayr entschädigte sich im PMU-Rahmen durch die heuer zum bereits achten Mal (!) erfolgreiche Evita Viking, die sich in 1:19,1a/ 2100 gegen Raphael Venus (Hubert Brandstätter jun.) und Bass Victory (Erich Kubes) zum Sieg „bremste“.

Das noch nicht erwähnte, ebenfalls hoch dotierte PMU-Amateurfahren ging an Amicellina (Matthias Stocker). – Außerhalb der PMU feierte Amateur Thomas Auringer mit Onyx Venus seinen allerersten Sieg auf einer A-Bahn. Der Außenseiter bezahlte 206:10 auf Sieg, konnte aber auch nicht „verhindern“, dass die Super-76-Wette zweimal erraten war und dadurch die fantastische Quote von 8.901,70 Euro – für den Grundeinsatz von 15 Cent – bescherte. – Dazu waren zur Eröffnung nochmals die „Freunde“ unterwegs, deren Rennen von Give me 5 (Gerold Karlovatz) gewonnen wurde.

Die Badener Champions 2017:

Berufsfahrer (nach Punkten):
1. Hubert Brandstätter jun. 81
2. Erich Kubes 57
3. Gregor Krenmayr 53

Berufsfahrer (nach Siegen):
1. Hubert Brandstätter jun. 14
2. Gerhard Mayr 12
3. Erich Kubes 8

Amateurfahrer (nach Punkten):
1. Christian Ehrensberger 34
2. Gundula Bauer 33
3. Thomas Royer 32

Eine kleine „Nachbetrachtung“ über die gesamte Saison folgt nächste Woche.