Trabrennverein Baden - Facebook

BTV Newsletter

Auch heuer gibt es einen Newsletter!

Wie schon in den Vorjahren verschickt der Badener Trabrennverein auch 2018 einen Newsletter mit allen Informationen des Vereines. Wer einen solchen bekommen möchte braucht sich nur mit Bekanntgabe der Email-Adresse entweder über Facebook oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  anzumelden!

  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien
  • Trabrennverein zu Baden bei Wien

Ausschreibungen 2018

Die Ausschreibungen für die Rennen im ersten Meeting 2018 finden Sie hier!

» Ausschreibung 2018 - I. Meeting «


Online Wetten

Der Badener Trabrennverein kooperiert wie schon in den Vorjahren auch in der Saison 2018 mit dem renommierten deutschen Pferdewettanbieter trotto.de. Alle Rennen sind über das Internet exklusiv auf www.trotto.de online bewettbar und per Livestream mit zu verfolgen. 

alt

 


Aussenwetten

In der heurigen Saison werden die Rennen in Baden auch über unseren Wettpartner ADMIRAL zu bewetten sein.

alt

Eine Übersicht der Filialen, in denen die Bewettung der Badener Rennen angeboten wird, finden Sie hier => Wettfilialen ADMIRAL


Wetten leicht gemacht!

Eine kleine Wette macht jedes Pferderennen noch spannender! Um bei der Vielzahl von Wettmöglichkeiten den Überblick zu bewahren, und die für Sie passende Wettart zu finden, haben wir eine kurze Wettanleitung zusammengestell:   

=> Wettanleitung für den Neuling


Partner

Banner

Nachschau 20.08.2017

Aktualisiert: Mittwoch, den 23. August 2017 um 10:38 Uhr Erstellt: Mittwoch, den 23. August 2017 um 10:34 Uhr

BASCOT-Renntag ein Riesenerfolg!

Erich Kubes zeigte „Muskeln“,
Muscle Boy As sowieso

Bei perfekten äußeren Bedingungen ging das 25jährige BASCOT-Jubiläum vor einer Traumkulisse in Szene. Gut 3.000 Besucher erzeugten dabei auch eine glänzende Stimmung, die sich harmonisch zum Flair dieser Saison einfügte. Wunderbare Hut-Kreationen verliehen der neuerdings denkmalgeschützten Anlage jedenfalls nochmals ein buntes Bild wie selten zuvor.

Der „Helm des Tages“ gehörte jedoch Erich Kubes, der vor der einzigartigen Kulisse gleich drei Siegerparaden absolvieren durfte. Zunächst siegte er mit Rolando Venus in ausgezeichneten 1:16,9a/ 1600, dann führte er Gräfin Almati zu deren erstem Lebenserfolg, ehe er sich auch noch mit Savoya nach Hause kämpfte.

Doch schon zum Minitraber-Bewerb der Jugendlichen (Siegerin: Steffi Mayr mit Jimmy) um 15 Uhr säumten viele Zuschauer die Barriere und klatschten eifrig. Das durften dann auch die „Freunde“ genießen, bei denen Sabrina Gruber (Celin Venus) ihre tolle Siegesserie – dies war innerhalb von nur 12 Tagen ihr dritter Zähler – fortsetzte. – Oder anschließend mit Klaus Dresel auch ein Lokalmatador, der mit seiner Neuerscheinung Surpris einen Einstand nach Maß gab. Dadurch war auch Erich Handlos ein Trainer-Double (Surpris, Gräfin Almati) vergönnt.

Die Super76-Wette eröffnete Ex-Amateur-Champion Christian Mayr durch Kiwi’s Rascal mit einem Favoritensieg. Als später Nichte Cornelia mit Mr. Smith scorte, war allerdings schon kein „7er“ mehr möglich. Da nämlich vor allem MS Indian Star (Carsten Milek) als 152:10-Außenseiter einen Strich durch die Rechnungen machte. Wie Rolando Venus trat damit auch MS Indian Star für Trainer Sascha Fischer ein.

Waren bis dahin zu Trainer Gerhard Mayr mit Kiwi’s Rascal und Mr. Smith bereits zwei Sieger in den Stall zurückgekehrt, so wurden es im Finish des Tages noch drei mehr: Erst reüssierte die Tiroler Amatrice Alexandra Lechner mit ihrem Pasha Casei, dann scorte der Rekord-Champion höchstpersönlich zweimal. Mit dem endlich einmal glatt gehenden Franzosen Brador gelang ein fast überlegener Erfolg, ehe zum Abschluss „Superstar“ Muscle Boy As seiner 12:10-Favoritenstellung ebenfalls sicher gerecht wurde: Er musste aber doch die feine Tagesbestzeit von 1:16,7a/ 2600 vorlegen, um Palema Photo (Erich Kubes) und Lord Brodde (Gregor Krenmayr) auf Distanz zu halten.

Dass Mayr dazwischen im stimmungsvollen Minitraber-Bewerb der Profis mit Jimmy nur Platz vier belegte, wird er wohl verschmerzt haben… Den holte sich Christoph Fischer mit Sandy und rundete den Spaß mit einer richtigen Show auf der Siegerparade ab.

Mit dem Wettumsatz von über 66.000,-- Euro war man beim BTV außerdem sehr zufrieden (+ 6.000,-- gegenüber 2016), womit das Gesamt-Plus weiter ausgebaut wurde. Und der „S76“-Jackpot von 4.166,40 Euro für den kommenden Renntag erfreute die Verantwortlichen ebenfalls.